Umwandlung von Fremdkapital in Eigenkapital

Die Umwandlung von Fremd- in Eigenkapital wird oft als Instrument für die Bilanzsanierung eingesetzt. Der Ablauf ist der Folgende:

  1. Kapitalerhöhung
    • Verrechnungsliberierung
      • Liberierung durch Verrechnung des Guthabens des Gläubigers mit der Schuld der Gesellschaft
      • Gläubiger wird zum Aktionär der schuldnerischen Gesellschaft
    • Prüfungsbestätigung nach OR 652f
    • Statutenänderung
    • Öffentliche Beurkundung von Kapitalerhöhung und Statutenänderung
  2. Handelsregisteranmeldung

Der Vollzug der Umwandlung bewirkt die Bilanzsanierung.