Anwalts-AG

Seit 2006 ist schweizweit  – zur Haftungsbeschränkung und zur Fortbestandssicherung, trotz Ein- und Austritts von Anwaltspartnern – die Aktiengesellschaft (AG) als Rechtsform für eine Anwaltspartnerschaft zugelassen (vgl. BGE 138 II 440 ff.).

Nicht mehr als zulässig gilt die sog. „interdisziplinäre Anwaltskörperschaft“ (vgl. BGE 144 II 147 ff.; siehe auch die Box).

Literatur

  • VON RECHENBERG BEAT, Interdisziplinäre Anwaltskörperschaft – Wohin führt der Weg?, in: ANWALTS REVUE, 5/2018, S. 201 ff,
  • SCHMIDT RICHARD, Eintragung einer interdisziplinären Anwaltskörperschaft, in: ANWALTS REVUE 6/7/2018, S. 289 f.

Drucken / Weiterempfehlen: