KMAG-Beendigung

Grundsätzlich sind auch für die Beendigung der KMAG die Regeln der AG-Auflösung anwendbar (vgl. OR 770 Abs. 2, Satzteil 1).

Zwei Besonderheiten sind indessen auszumachen:

  • Wegfall sämtlicher unbeschränkt haftender Aktionäre setzt einen Auflösungsgrund, namentlich:
    • Ausscheiden
    • Tod
    • Handlungsunfähigkeit
    • Privat-Konkurs (vgl. OR 770 Abs. 1)
  • Auflösungsbeschluss der Generalversammlung (GV) vor Ablauf der statutarischen Gesellschaftsdauer bedarf der Zustimmung der Verwaltung (vgl. OR 770 Abs. 2, Satzteil 2).

» Auflösung der Aktiengesellschaft

Drucken / Weiterempfehlen: