Spezialversammlungen

Für bestimmte Kategorien von Aktionären bzw. Gläubigern sind unter bestimmten Voraussetzungen eigene Versammlungen, sog. „Sonderversammlungen“, durchzuführen. In allen diesen Versammlungen muss eine Zustimmung zum GV-Antrag bzw. dessen GV-Beschluss resultieren, damit ein gültiger Beschluss resultiert:

  • Versammlung der Vorzugsaktionäre
    • für den Fall nachträglicher Beeinträchtigung, Änderung oder Aufhebung ihrer Vorrechte (OR 654 Abs. 2 und 3)
  • Versammlung der Partizipationsschein-Inhaber
  • Versammlung der Genussscheinberechtigten
    • für den Fall des ganzen oder teilweisen Entzugs von Rechten (OR 657 Abs. 4)
  • Versammlung der Anleihensobligationäre
    • als Gläubigergemeinschaft etc.

Drucken / Weiterempfehlen: