Entschädigung

Die Entschädigung des VR-Mitglieds für seine Tätigkeit erfolgt entweder durch Bezahlung eines VR-Honorares oder durch Ausschüttung von Tantiemen.

Bei börsenkotierten Aktiengesellschaften hat eine Offenlegung der Entschädigung zu erfolgen:

Offenlegung der Entschädigung

Bei börsenkotierten Aktiengesellschaften haben zur Vermeidung von Missbräuchen die Mitglieder des VR im Anhang zur Jahresrechnung die an sie ausgerichteten Vergütungen offenzulegen (vgl. OR 663b/bis). Betroffen von dieser Offenlegungspflicht sind die aktuellen und ehemaligen Mitglieder des VR, von Ausschüssen, von Beiräten und der Geschäftsleitung.

Die Einzelheiten sind in OR 663b/bis und OR 663c Abs. 3 bestimmt.

Hinweis:

Von der AG an nahestehende Personen der Organmitglieder geleistete Vergütungen sind ebenfalls offenzulegen.

Drucken / Weiterempfehlen: