Zivilrechtliche Konsequenzen

Schädigungen, die durch Interessenkonflikte entstehen, können durch die Gesellschaft, Gläubiger und Aktionäre eingeklagt werden. Korrekturmittel sind:

  • Rückerstattungsklage
  • Verantwortlichkeitsklage

Ist die betroffene Gesellschaft aufrechtstehend, sind selten zivilrechtliche Klagen gegen die Verwaltung anzutreffen.

Befindet sich die geschädigte Gesellschaft im Konkurs, so wird vielfach die Verantwortlichkeitsklage ergriffen.

Drucken / Weiterempfehlen: